Was fischertechniker aus Warntagen lernen.

Seit 2020 gibt es den bundesweiten "Warntag" - am 2. Donnerstag im September sollen um 11 Uhr alle Sirenen in Deutschland getestet werden. Der erste Warntag am 10.09.2020 geriet allerdings zum Desaster: Es kam zu Systemüberlastungen bei der Versendung von Warnungen per Apps, und vielerorts wurde überrascht festgestellt, dass gar keine Sirene in Reichweite war... Weiterlesen →

Wie BMW fischertechnik einsetzt.

Auch in einem BMW steckt nun fischertechnik - jedenfalls virtuell: Die Leichtmetallgießerei des Werks Landshut simulierte 2020 die Neugestaltung der Anläufe der Produktionsanlagen mit einem fischertechnik-Modell. Das war BMW sogar eine Pressemitteilung wert. BMW-Ingenieure bei der Fabrik-Simulation (Foto: BMW) Spaß und Konzentration sind den beiden Ingenieuren anzumerken - jedenfalls scheinen sich die beiden Kuka- und... Weiterlesen →

Warum fischertechniker von Silberlingen träumen.

Knapp 50 Jahre ist es her: Wir schreiben das Jahr 1972, die olympischen Sommerspiele werden in München eröffnet, Hewlett Packard bringt mit dem HP-35 den ersten wissenschaftlichen Taschenrechner auf den Markt und der Club of Rome veröffentlicht seinen Bericht "Die Grenzen des Wachstums". Da bringt fischertechnik in schneller Folge kleine, mit silberfarbener Abdeckung versehene "Kästchen"... Weiterlesen →

Was den fischertechniker eine Champagnerflasche köpfen lässt.

Die Beschäftigung mit Technik findet in den meisten Schulen bestenfalls im Nebenfach statt. Und auch an den Hochschulen sind vor allem Studentinnen, aber auch Studenten des Maschinenbaus, der Informatik oder der immer wichtigeren Mechatronik eine Minderheit. Nicht zuletzt rangieren "Maker" bei den Hobbys weit hinter Sport oder Musik. Die "Helden der Technik" werden nicht einmal... Weiterlesen →

Wie fischertechniker komponieren.

Von der Geistesverwandtschaft zwischen Audiophilie und Technophilie (an anderer Stelle ausführlicher erörtert) ist es nicht weit zur Kohärenz von Musik und Technik - erfordert doch beides ein Höchstmaß an Kreativität und erstrebt in gleicher Weise harmonische Perfektion in der Umsetzung. Was könnte diese steile These überzeugender untermauern als ein klangvolles Beispiel? Und siehe da -... Weiterlesen →

Wie fischertechniker Spulen wickeln.

Über den gelegentlich engen Zusammenhang von Technophilie und Audiophilie habe ich mich bereits ausgelassen - daher spare ich mir hier eine Wiederholung. So wird es niemanden verwundern, dass ein fischertechniker sich mit dem Wickeln von Feldspulen beschäftigt: fischertechnik ist dafür nicht nur wie geschaffen - sondern ein Feldspulenlautsprecher auch eine ideale Voraussetzung für verzerrungsfreien Musikgenuss... Weiterlesen →

Wie fischertechnik es mit DJI aufnimmt.

DJI - Da-Jiang Innovations Science and Technology Co., Ltd - ist womöglich die Blaupause für das, was auf die europäische Wirtschaft in den kommenden Jahren und Jahrzehnten zukommt: ein chinesisches Unternehmen, das innerhalb von zehn Jahren mit großartigen technischen Innovationen zum unangefochtenen Weltmarktführer aufsteigt. Das erst 2006 gegründete Unternehmen hat bei kommerziellen Drohnen (Quadcoptern) inzwischen... Weiterlesen →

Wie fischertechniker Musik hören.

Manchmal, vielleicht sogar gar nicht so selten, fallen Audiophilie und Technophilie zusammen. Was könnte man sich auch Schöneres vorstellen, als ein vollendetes Getriebe zur "Unvollendeten" zusammenzustecken, zu "Mrs. Robinson" ein dem Alfa Romeo Spider entfernt ähnelndes fischertechnik-Cabrio zu konstruieren oder, wer das lieber mag, einen fischertechnik-Roboter zu "Bad" tanzen zu lassen... In welcher Ausprägung die... Weiterlesen →

Wozu die Maus einen fischertechniker braucht.

"Warum hat ein Kran Steine?" - Das ist eine von diesen Kinderfragen, die man der Oma oder dem Opa stellt. Oder der Maus. Und dort wird sie prompt genau so beantwortet, wie wir uns das erträumen: Bau einen (fischertechnik-) Kran und probier' es aus. "Warum hat ein Kran Steine?" - Erklärung der Maus... "Experimentelles" (oder... Weiterlesen →

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑